Samstag, 20. Oktober 2012

Vanessa und der Feenkönig 2

dreamies. de
Vanessa und der Feenkönig ( 2)


Einig Tage später.

"Hallo Mama," Peter schmeißt die Schultasche in die Ecke.
"Vanessa schon da?"
"Nein, Peter und bring bitte deine Schultasche in dein Zimmer."
"Ja,ja, nachher. Was gibt es denn zu Essen?"
Der Junge kommt in die Küche.
Die Mutter seufzt leise. Ihr Sohn würde wohl nie ordentlich werden.
"Habt ihr viel Hausaufgaben auf?"
"Geht schon," murmelt Peter und nimmt sich eine der gepellten Kartoffeln.
"Peter, die brauche ich für den Salat."
"Es sind ja noch genügend da, ich gehe jetzt auf mein Zimmer."
"Nimm aber bitte deinen Schulranzen mit."
Peter schleppt den Tornister in sein Zimmer und dort landet er wieder auf dem Boden, denn nun hat er sein Flugzeug entdeckt und dreht brummend eine Runde.
"Feines Flugzeug hast du."
Der Junge bleibt stehen und sieht sich suchend um.
Am Fenster sitzt Gaukel.
Prächtig sieht er aus. Ein schwarzer Zylinder thront verwegen auf seinem Kopf, dazu trägt er einen Smoking  in derselben Farbe, eine weiße Hose und schwarze Lackschuhe.Abgerundet wird das ganze mit einem schwarzen Stöckchen mit silbernen Knauf.
"Mann, bist du heute heraus geputzt," staunt Peter.
Gaukel lächelt geschmeichelt und wirbelt das Stöckchen elegant mit der rechten Hand.
"Noblesse oblige,  Adel verpflichtet," grinst er .
"Wo ist deine Schwester?"
"In der Schule, sie muss aber bald kommen."
"Nun solange kann ich nicht warten. Ich habe für euch beide eine Einladung für die Hochzeit von Mirzel und Melisande.
Er nimmt aus seiner Hosentasche einen zierlichen  hübsch verzierten Brief und reicht ihn Peter.
Vergnügt lässt er sein Stöckchen durch die Luft wirbeln, zieht den Zylinder und verschwindet durch das Fenster.
Peter sieht ihm etwas verdutzt nach, er hätte noch so viele Fragen, da ruft die Mutter.
Achtlos stopft er die Einladung in die Hosentasche und rennt hinunter in die Küche.

Drei Tage später beginnen die Ferien.
Verena fährt die Kinder zu den Großeltern.
Opa Braun ist Förster und wohnt mit seiner Frau in der Nähe des Zauberwaldes.
Michael hat keinen Urlaub, sodass Verena gleich wieder zurück nach Burghausen muss. Sie und ihr Mann werden dann in einigen Tagen wieder kommen.
Peter und Vanessa werden von Oma und Opa so verwöhnt, dass sie kaum von Heimweh geplagt werden.
Nur abends beim Einschlafen vermissen sie ein wenig die Mama.

Fortsetzung folgt.

Übrigens wie der Zwergenprinz Mirzel und das Zwergenmädchen Melisande sich kennen lernen, ist eine extra Geschichte, die ich auch einmal hier einstellen werde.






Kommentare:

  1. Spannend ist das wieder, liebe Lore,

    ich warte (geduldig) auf die Fortsetzung.

    Liebe Grüße
    Regina

    AntwortenLöschen
  2. Hab dich gerade wieder in deiner Welt hier besucht!
    Einfach schön.

    AntwortenLöschen

Für die lieben Kommentare möchte ich mich bedanken, ich freue mich über jeden einzelnen, auch wenn ich nicht immer dazu komme, sie zu beantworten.