Samstag, 6. Oktober 2012

Verena und Michael 4



Verena und Michael  ( 4)


Inzwischen haben sich die Waldvögel in Lilofees Garten versammelt.
Alle sind sie gekommen, außer den Eulen und  Uhus, die ja Nachttiere sind und in ihren Baumhöhlen schlafen.
Die Feenprinzessin erklärt nun, um was es geht und bittet um Vorschläge.
Die Luft schwirrt nun von Piepsen, Zwitschern, Zetern, Rufen und Lilofee muss einschreiten.
Viele Vorschläge werden nun gemacht und wieder verworfen.
Eine kleine Blaumeise meldet sich zu Wort.
"Wie ihr wisst, verlasse ich oft den Zauberwald und meine Ausflüge bringen mich oft zu den großen Menschennestern.
Sie haben riesige Nester mit Gucklöchern aus Glas und oben einen großen Steinkasten, aus dem Rauch quillt.
Auch haben sie ringsum großen Rinnen, in denen sich das Regenwasser sammelt. Ach wie oft habe ich mit meinen Freunden den Spatzen darin gebadet."
Bild von dreamies.de
"Ja,ja, Meise, du kommst vom Thema ab," unterbricht Lilofee lächelnd.
"Entschuldige," murmelt die Blaumeise.
"Jetzt bin ich doch tatsächlich schon so geschwätzig, wie die Elstern, muss die Aufregung sein."
Ein empörter Protest der Elstern ertönt.
Lilofee hebt beschwichtigend die Hand und die Blaumeise berichtet nun weiter.
"Um es kurz zu machen, ich habe einmal beobachtet, wie ein Mann in eines der Nester einbrechen wollte und da ging eine ohrenbetäubende Klingel los und der Dieb wurde gefangen."
"Natürlich eine Alarmanlage!" rief Purzel
Nach kurzem Beraten kamen sie überein, in jedem Nest eine Glockenblume anzubringen und zufrieden flogen sie nach Hause. 


Bild von dreamies.de


Bild von dreamies.de
























Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Für die lieben Kommentare möchte ich mich bedanken, ich freue mich über jeden einzelnen, auch wenn ich nicht immer dazu komme, sie zu beantworten.