Samstag, 4. Mai 2013

Pension Eulenspiegel Fortsetzung 5



Etwas kitzelt Eulenspiegel an der Nase.
Hatschi!
Verschlafen öffnet er die Augen und sieht Kiki vor sich stehen.

Du schon wieder, sag einmal halten Eichkätzchen keinen Winterschlaf?“
Natürlich! Aber zwischendurch werden wir immer wach, um unsere versteckten Nüsse zu fressen. Leider habe ich vergessen, wo ich sie vergraben habe.“
Sie wirft einen begehrlichen Blick zu der Stofftasche, aus der ein Teil eines Apfels zu sehen ist.
Glaubst du dein Freund gibt mir etwas ab? Schließlich habe ich ihm das Leben gerettet.“
Das weiß er doch nicht, aber er wird dir sicher etwas geben, also bleib nur hier.“
Der Esel rappelt sich hoch und trottet zu Patrick und stupst ihn mit der Nase an.
Der Junge öffnet die Augen und grinst, dann springt er auf und läuft hinaus, um sich mit Schnee das Gesicht einzureiben, damit er munter wird.
Als er zurück kommt, hat sich Eulenspiegel schon etwas Heu aus dem Sack gerupft und der buschige Schwanz des Eichhörnchens lugt aus dem Beutel und Nüsse kullern über den Boden.
Patrick lacht und nimmt einen großen Schluck von dem lauwarmen Tee, dann klopft er auf den Beutel.
Schwupps saust das rotbraune Tierchen heraus und bleibt in sicherer Entfernung stehen, eine Haselnuss zwischen den Pfoten.
Der Junge greift in den Beutel und nimmt die restlichen Nüsse heraus und lässt sie in Richtung des putzigen Tierchens rollen.
Blitzschnell nimmt dieses eine Nuss und verlässt die Höhle, um gleich wieder zu kommen und die nächste zu holen.
Hoffentlich findet sie die Nüsse wieder,“ brummt Eulenspiegel.
Patrick, der nur „iaah,iaah “ versteht holt sein Taschenmesser und teilt einen Apfel und reicht eine Hälfte seinem Freund, der ihn genüsslich zwischen seinen großen Zähnen zermalmt.
Dann packt der Junge die umliegenden Sachen zusammen, legt sie dem Esel auf den Rücken, schultert den Rucksack und sie verlassen die warme Höhle.
Ein eisiger Wind weht ihnen entgegen.
Kiki, die gerade wieder eine Nuss holen möchte, bleibt kurz bei Eulenspiegel stehen.
Eine gute Reise ,“ wünscht sie.
Danke und du gib acht, dass du nicht wieder vergisst, wohin du die Nüsse versteckt hast,“ brummt der Esel.
Kiki kichert: „Diesmal nehme ich sie mit in meinen Kobel, dann habe ich sie gleich wenn ich aufwache.
Eulenspiegel lacht und gibt ihr einen freundschaftlichen Nasenstüber.
Patrick dreht sich um.
Komm, Eulenspiegel!“
Der Esel galoppiert hinter ihm her.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Für die lieben Kommentare möchte ich mich bedanken, ich freue mich über jeden einzelnen, auch wenn ich nicht immer dazu komme, sie zu beantworten.