Mittwoch, 3. Juli 2013

Tumult im Märchenwald Fortsetzung 3

Doch dann runzelt sie die Stirn.
Sie hat den Verbannungsort der bösen Märchenwesen erreicht.
Die Königin, Stiefmutter von Schneewittchen, steht am Rand des Felsen und ihre Blicke sind alles andere als freundlich.
Voller Zorn hat sie beobachtet wie ihre Stieftochter mit ihren Freundinnen über die Wiese spaziert war und die Schönheit von Schneewittchen erfüllt sie mit Hass.
Die dreizehnte Fee tritt neben sie.
Warum so zornig!“
Sie wird immer schöner!“
Die Fee lacht.
Sie ist jung und vor allem nicht so verbittert wie du.“
Dann geht sie näher an die Königin heran.
Oh, was sehe ich da, ist das nicht ein neues Fältchen unter deinen Augen.“
Wütend zischt die Königin und ballt die Fäuste.
Die Fee lacht schadenfroh und wendet sich ab.
Die Stiefmutter von Aschenputtel tritt neben die Königin.
Hat sie dich wieder geärgert,“ fragt sie mitfühlend.
mach dir nichts daraus, diese Fee ist auch nicht besser wie wir, hat sie doch aus gekränkter Eitelkeit eine Prinzessin in einen hundertjährigen Schlaf gezaubert.“
Die beiden waren Freundinnen geworden hassten sie doch beide ihre Stieftöchter.
Die Stiefschwestern von Aschenputtel treten neben ihre Mutter und klagen:
Ach Mutter, hast du Aschenputtel gesehen, welch herrliches Kleid sie trägt. Und sie wohnt mit ihrem Prinzen in einem schönen Schloss. Und wir sind hier oben , müssen immer die selben Kleider tragen und statt feiern und tanzen sind wir hier mit lauter alten Langweilern eingesperrt.“
Nun, das habt ihr ja verdient, denn ihr wart ja nicht sehr nett zu eurer Schwester,“ meint die Frau des Gastwirts aus „Tischlein deck dich“
Aschenputtels Stiefmutter wirft ihr einen spöttischen Blick zu.
Ach und ihr beide seid nur aus Versehen hier gelandet.“
Die Frau des Gastwirt nickt heftig mit dem Kopf.
Das stimmt, nicht wahr Liebling?“
Sie stößt ihren Mann in die Seite.
Dieser nickt brummig und meint.
Wir haben nichts schlimmes gemacht.“
Ach nein, nur ein bisschen gestohlen,“ feixt die Kammerzofe der „Gänsemagd“, die auch näher gekommen ist.
Dann runzelt sie die Stirn.
Aber es ist schon ärgerlich, dass das Völkchen da unten sich so herrlich amüsiert und wir ...“
Die 13 Fee ist wieder näher gekommen.
Wir müssten einen Weg finden, wie man sie ein wenig ärgern könnte. So ein kleiner Wirbel wäre nicht schlecht.“
Mutter Sonne wandert sehr nachdenklich weiter.


Fortsetzung folgt

Wünsche Euch einen schönen sonnigen Tag

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Für die lieben Kommentare möchte ich mich bedanken, ich freue mich über jeden einzelnen, auch wenn ich nicht immer dazu komme, sie zu beantworten.