Samstag, 5. Oktober 2013

Erlebnis im Zoo Fortsetzung 4




Birkenblüte hebt ihren Zauberstab ein goldener Sternenregen fällt auf Ramona herab.
Sie spürt ein Kribbeln und Ziehen in ihren Gliedern und beginnt zu schrumpfen.
Die Elfen schütten sich aus vor Lachen, als das Mädchen in Jeans und T-Shirt und festen Schuhen, aber nicht größer als eine Elfe unter ihnen weilt.



Ramona aber staunt.
Wie anders sieht die Welt aus, wenn man nur daumengroß war. Jeder Grashalm erschien wie
ein Baum. Ein Käfer, der schwerfällig vorbei krabbelt hat die Größe eines Pferdes und ein Regenwurm, der gerade aus seinem Loch krabbelt,kommt ihr vor wie eine Schlange.
Birkenblüte nimmt Ramona an der Hand und fliegt mit ihr über eine Mauer in einen großen wunderschönen Garten voller prächtiger Blumen.
Unter jeder Blume befindet sich ein zierliches hübsches Häuschen und mitten in einem duftendem Rosenbusch liegt ein Schloss.


Wie staunt Ramona, als die Elfenkönigin sie von Zimmer zu Zimmer führt.
Im Arbeitszimmer wird sie dem König vorgestellt und im Salon mit Honigtee und Blumenkuchen bewirtet.
Viel zu schnell vergeht die Zeit, aber Birkenblüte drängt zum Aufbruch, denn bald würde der Zoo schließen.
Mit Ramona an der Hand fliegt die Elfenkönigin über die Mauer zurück zum Zoo.
Bald tauchen unter ihnen die Käfige und Tiergehege auf. Auch die Menschenmassen sind wieder zu sehen und es wird lauter.
Sie landen auf einem Baum.



1 Kommentar:

  1. Ist es nicht schön, dass in der Fantasie alles möglich ist, liebe Lore?!

    AntwortenLöschen

Für die lieben Kommentare möchte ich mich bedanken, ich freue mich über jeden einzelnen, auch wenn ich nicht immer dazu komme, sie zu beantworten.