Montag, 27. Januar 2014

Der gute Kobold Teil 12






Walburga probiert gerade einen neuen Zauberspruch aus:
Hexe, Mexe, Krötenstein, sollst sofort mein Diener sein!“
Ein dicker plumper Frosch sitzt im Gras und glotzt die Hexe an, die mit ihrem Zauberstab vor ihm herum fummelt, dann quakt er laut und hüpft davon.
Zornig schleudert Wally den Zauberstab fort und auf einmal regnet es Federn.
Eine schimpfende Esmeralda landet im Gras.
Bist du verrückt, warum wirfst du mit dem Zauberstab nach mir!“
Weil ich wütend bin!“ faucht Walburga.
Dann wirst du vielleicht noch wütender, wenn ich dir berichte, was ich erfahren habe.“
Wenig später ist die Hexe unterwegs ins Koboldreich.

König Kuddelmuddel hat inzwischen von seinen Spionen erfahren, dass Mateo mitten unter den Zwergen lebt.
Als ihm erstmals berichtet wurde, dass Mateo im Zwergenturm schmachtet, war seine Freude groß.
Der Zwergenkönig hält seinen eigenen Sohn gefangen.
Welche Ironie!
Aber, dass Mateo nun geduldet wurde und bei den Zwergen lebt, nein das gefällt ihm ganz und gar nicht.
Huiiiiiiiiiiiiii! Wally saust auf ihrem Besen durch das Fenster, streift den Kronleuchter, dass er klirrt, wirbelt den Staub auf dass Kuddelmuddel einen Hustenanfall bekommt und landet schließlich, wobei sie etliche Stühle umwirft.
Was fällt dir eigentlich ein!“ brüllt der Koboldkönig und beginnt wieder heftig zu husten.
Nun reg dich ab,“ Wally gibt dem Besen einen Fußtritt und stapft durch den Raum.
Hör lieber zu, was ich zu berichten habe.“
Kuddelmuddel läuft wütend um seinen Thron herum, als die Hexe ihm alles erzählt hat.
Nein! Das war nicht seine Absicht gewesen!
Am liebsten wäre ihm gewesen, wenn Mateo im Zwergenturm verschmachtet wäre, ohne dass Murzel jemals erfahren hätte, dass er eigentliche sein Sohn war.
Kuddelmuddel platzt fast vor Wut und brüllt nach der Wache.



Kommentare:

  1. Guten Morgen liebe Lore
    Es verdirbt den Charakter immer mehr, wenn man so hasserfüllt ist. Aber was will man auch von einem Kobold erwarten.
    Lieben Gruß Joachim

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen, Lore!! Ach nein, für dich ist es ja gleich schon Mittag, denn du bist ja schon wieder vor viiiieeeelllleee Stunden aufgestanden.
    Es ist gut, dass du uns in deinen Geschichten immer wieder die verschiedenen Charaktere vor Augen führst. So weiß man, wie man nicht sein möchte. Und wir sind Gott sei dank nicht voller Hass, sondern voller Güte und Liebe - oder??? :-)!
    LG Martina

    AntwortenLöschen

Für die lieben Kommentare möchte ich mich bedanken, ich freue mich über jeden einzelnen, auch wenn ich nicht immer dazu komme, sie zu beantworten.