Freitag, 25. April 2014

Mein Freund die Amsel

Vor einiger Zeit habe ich euch ja von der Begegnung mit einer Amsel in meinem Garten erzählt.
Nun hat sie doch tatsächlich einen Rivalen bekommen.
Als meine Tochter und ich am Ostermontag beim Frühstück saßen, konnten wir beobachten wie eine Amseldame in ihrem braunen Hauskleid immer wieder über das Dach des Fahrradschuppen lief.
Dann entdeckten wir sie, die beiden Herren in ihrem schwarzen Sonntagsfrack.
Und nun begann eine wilde Jagd über das Dach, hin und her. Fräulein Amsel machte es den Beiden nicht leicht.
Doch dann saß einer der Freier plötzlich ganz traurig im abseits und das Pärchen flog davon.
Ich denke mal, dass mein frecher Freund der Gewinner war.





Eine Amsel

Eine Amsel auf dem Zaunfeld sitzt
Der Schnabel sagt, dass es ein Männchen ist
Das Federkleid schwarz, der Schnabel gelb
Und doch die Stimme so schön hell

Ihre Stimme schmeichelt meinem Ohr
Ich weiß, sie singt mir etwas vor
Es geht nun schon Tag für Tag
Mir ist als wenn sie mir etwas sagt

Sie möchte wohl gern Futter haben
Im Winter bekam sie viele Gaben
Ein Stückchen Apfel legte ich ihr aufs Fensterbrett
Schwupps war er schon weg

Später kam sie wieder mit ihrem Gesang
Oft ging das stundenlang
Zärtlich streichelt die Sonne ihr Federkleid
Fliegt mal weg, aber niemals weit

Stolziert im Garten dann umher
Gerade, als ob es ihrer wär
Sie ist aber auch ein Wetterprophet
Berichte es gleich, wie ihr seht

Ist hoch oben im Baumwipfel ihr Gesang
So zeigt sie uns Sonne und schön Wetter an
Singt sie drin in Baumes Geäst
Der Regen die ganze Erde nässt

Jeden Morgen ist die Amsel hier
Ist doch klar, ist ihr Revier
Ich will mich nicht beklagen
Und werde sie nicht verjagen

Die Nachtigall
 
 
 





Kommentare:

  1. Hallo liebe Lore,

    dann werden mit etwas Glück bald viele kleine Amselkinder in deinem Garten wohnen.

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende wünscht dir


    Anita

    AntwortenLöschen
  2. Wie im wahren Leben - Dummheit und Frechheit siegen! LG Martina

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Lore,
    eine schöne Geschichte. Hoffentlich hat sie sich für
    den Richtigen entschieden.
    Einen schönen Abend wünscht dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Lore
    Es liest sich sehr schön Dein Bericht, Manchmal denke ich, was müssen die Tiere fühlen, in ihren Liebestaumel.
    An das Gedicht habe ich gar nicht mehr gedacht.
    Danke
    Lieben Gruß Joachim

    AntwortenLöschen

Für die lieben Kommentare möchte ich mich bedanken, ich freue mich über jeden einzelnen, auch wenn ich nicht immer dazu komme, sie zu beantworten.