Dienstag, 25. November 2014

Eine Geschichte um jeden Preis? - Reizwortgeschichte

 Reizwörter:
 Feuerprobe, Neigung, zürnen, beschäftigen, kindisch


                          Elli danke für das Bild




Eine Geschichte um jeden Preis?


Ist es kindisch, wenn ich sage diese Worte sprechen mich nicht an und ich finde keine Geschichte dazu.
Vielleicht beschäftige ich mich auch zu viel mit Geschichten schreiben und bin einfach nur ausgebrannt.
Oder es ist der triste November und die neu aufsteigende Trauer um meinen Mann,die mich in ihren Fängen halten.
Ich bitte euch zürnt mir nicht, wenn es heute keine Geschichte gibt.
Stattdessen will ich euch von der Feuerprobe erzählen.
Wusstet ihr, dass sie zu den Gottesurteilen des Mittelalters gehörte?
Aber bereits bei den Germanen und Angelsachen und Wikingern war sie üblich und nach deren Bekehrung zum Christentum musste sie unter Aufsicht eines Bischofs durchgeführt werden
Ich frage mich, wo ist da bloß der Unterschied zwischen Heiden und Christen?
Wie fand nun so eine Feuerprobe statt?
Der Beschuldigte musste barfuß über sechs oder zwölf glühende Pflugscharen gehen.
Oder er musste ein glühendes Eisen tragen.
Die einfachste Art war wohl, dass er seine Hand in das Feuer stecken musste.
Wenn er unverletzt blieb, das wohl ein Wunder wäre, oder die Wunde innerhalb drei Tagen verheilt, oder nicht eiterte, dann galt er als unschuldig.
Ein Glück, dass diese Art Gottesurteil eines Tages verschwand.
Heute wird der Begriff Feuerprobe als Bewährungsprobe angesehen.
Welches Wort fehlt mir denn noch?
Ach ja Neigung!
Auch so ein Wort, dem ich nichts abgewinnen kann, denn einen schönen deutschen Satz kann man damit kaum schreiben.
Mit der Neigung seines Kopfes zeigte er ihr seine Hochachtung.“
Klingt das nicht fürchterlich!
Ich habe als junges Mädchen einen Fernkurs belegt, um einen besseren Schreibstil zu lernen.
Dort lernten wir unter anderem, dass man so selten wie möglich Hauptwörter verwenden sollte, denn sie machen einen Satz steif und nehmen ihm die Lebendigkeit.
Also:
Er neigte sein edles Haupt, um ihr zu zeigen, dass er sie schätzte.“
Auch nicht berauschend, dieser Satz und ihr seht, das Wort Neigung passt einfach nicht zu mir.

Tut mir leid, dass ich euch heute keine Geschichte erzählen konnte, aber die nächsten Reizwörter von Regina bieten sich geradezu wieder an für ein hübsches kleines Märchen.

© Lore Platz





Kommentare:

  1. Auch ohne Geschichte oder Märchen hab ich mich gut unterhalten gefühlt. Und he: Hast du mir nun den Gedanken mit dem Gottesurteil geklaut - oder war es anders herum?!? Nein, Scherz beiseite. Auch wenn wir ähnliche Gedanken haben sind unsere Geschichten dazu immer völlig verschieden und das ist auch gut so!! Einen schönen Tag wünsche ich dir! Martina

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Lore,
    es muss nicht immer eine Geschichte sein, auch so fühle ich mich bestens unterhalten und grinse noch immer, besser gesagt: Ich neige mein Haupt - ehrfürchtig vor dieser guten Idee!
    Liebe Grüße
    Regina

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Lore
    und ich habe deine Zeilen gerne gelesen und ich finds es ist so nah deine Gefühle die du rüberbringst so habe ich deine eigene Gefühlsgeschichte aus deinem Leben genossen und sehe es so sinnvoll an. Danke für das Vertrauen so ehrlich zu sein...
    Ich wünsche dir einen schönen Dienstag und ich freu mich wieder auf die nächste Geschichte!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Lore,
    Dir IST doch etwas eingefallen! Für ein Märchen sind diese Reizwörter- zugegebenermaßen nicht wirklich geeignet - aber Deine Gedanken dazu sind interessant und unterhaltsam!
    Liebe Grüße
    Christine

    AntwortenLöschen
  5. Danke, Lore, für Deine Gedanken zu den Reizwörtern. Auch ich hab lang überlegt, was ich schreibe. Interessant, wie verschieden Wörter auf uns wirken, bzw. was sie für uns bedeuten. Wenn ich bei euch so lese, komme ich drauf, daß ich auf manche Ideen gar nicht kam, weil ein Wort für mich was andres bedeutet.
    Alles Liebe
    Eva :)

    AntwortenLöschen
  6. Lieb e Lore
    Auch das ist eine Geschichte die mit klugen Worten zustande gekommen ist.
    Du bist einfach unschlagbar.

    lieben Gruß Joachim

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Lore es ist einfach toll, wie du bereits drei Reizwörter in den ersten 4 Sätzen unterbringen konntest, jedoch das Reizwort Feuerprobe hat mir ein Gruseln über den Rücken laufen lassen.Bei dem Reizwort Neigung wäre mir auch nichts eingefallen, schon schwierig, aber trotzdem war es interessant zu lesen, danke dir. Ganz liebe Grüße Gerda.

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Lore, ich finde Deine "Betrachtungen" sehr lesenswert. Es kann schon sein, das Du auch mal eine kleine Pause vom Schreiben brauchst. In dieser oft grauen, trüben und kalten Zeit kommen auch bei mir oft Gedanken an Menschen, die nicht mehr an meiner Seite sind oder unseren lieben Hund hoch. Ich versuche dann an die vielen (manchmal auch lustigen)Begebenheiten zu denken, die wir gemeinsam erlebt haben. Irgendwann stiehlt sich dann wieder ein Lächeln auf meine Lippen, obwohl die Tränen noch nicht ganz getrocknet sind...
    Ich umarme und drücke Dich ganz fest und schicke Dir liebe und tröstliche Gedanken und Grüße - Elli

    AntwortenLöschen

Für die lieben Kommentare möchte ich mich bedanken, ich freue mich über jeden einzelnen, auch wenn ich nicht immer dazu komme, sie zu beantworten.