Donnerstag, 15. September 2016

Pause und Plaudern

Ich brauche eine schöpferische Pause dieses Jahr und werde auch bei den Reizwortgeschichten diesmal pausieren.
Gesundheitlich haben sich bei mir in diesem Jahr einige Wewechen mehr dazu gesellt und ich muss erst sehen wie ich diesen neuen Herausforderungen begegnen kann.
Auch die grauen Wolken über dem Weltgeschehen hält mich in der Realität gefangen und hindert mich am Träumen und Träumen muss ich wenn ich Märchen schreiben will.
Aber ich habe die letzten Jahre so viiiiieeele Geschichten geschrieben, dass eine Pause vielleicht einfach mal sein muss und ich hoffe, die Freude am Schreiben kommt wieder.
Ein Glück, dass ich meine Gastautoren habe und so werde ich in den nächsten Tagen eine neue Fortsetzung von 'Pinselchen' hier einstellen, Heide Marie hat schon herrliche Bilder dazu gezeichnet.

Am Samstag beginnt ja das Oktoberfest und nicht nur Regen ist angesagt neine es steht auch unter dem Einfluss der Terrorgefahr.
Hoffentlich geht alles gut und endet nich so wie 1980, bei dem ich ja wie durch ein Wunder dem Tode entronnen bin.
Ich habe es ja geschrieben und setzte hier den Link, für die, die meine Erinnerungsgeschichte noch nicht gelesen haben.

Oktoberfest Erinnnerungsgeschichte.html 









Nun wünsche ich euch noch einen schönen Tag, macht das Beste draus.




Kommentare:

  1. Liebe Lore,
    dass Du mal eine Pause brauchst, kann ich nur allzu gut verstehen! Bei mir laufen die Gedanken und Geschichten zur Zeit auch - wenn überhaupt - zäh wie Tapetenkleister. Am liebsten würde ich Deinem Beispiel folgen und mir auch eine längere Auszeit genehmigen!
    Jemand hat mir heute gesagt, dass es auch in der Musik so ist - in einer "Hochphase" produziert der Musiker tolle Songs wie am Fließband - und dann kommt vielleicht eine monatelange Flaute. Warum soll es uns beim Schreiben anders gehen?
    Nimm Dir so viel Zeit wie Du nötig hast - ohne jedes schlechte Gewissen - und mach Dir nicht gar so viele Gedanken um das Weltgeschehen. Es sieht im Moment garstig aus - aber ich versuche das alles, so oft es geht, auszublenden.
    Ich wünsche Dir alles, alles Gute, vor allem aber, dass sich Dein Gesundheitszustand wieder bessert. Und dann kommt ja auch die Lust zum Schreiben wieder. Ich halte Dir beide Daumen!
    Liebe Grüße
    Christine
    P.S.
    Deine Erinnerungsgeschichte ans Oktoberfest kannte ich noch gar nicht. Danke für den Link!

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Lore,
    gönne Dir die Pause.
    Schreiben kann man nur, wenn der Kopf frei ist und man sich auch sonst wohl fühlt. Ich hoffe, dass Dein Gesundheitszustand bald wieder besser ist. Gesundheit ist unser höchstes Gut, sie gilt es zu erhalten, um das Leben zu genießen und Freude daran zu haben. Also sei gut zu Dir und zu Deinem Körper und gönne ihm das, was er braucht. Ruhe und kein Stress ist ein sehr gutes Heilmittel. Wie Christine schon schreibt, dann kommt auch die Lust zum Schreiben wieder und die Ideen und Geschichten werden wieder sprudeln.
    Deine Erinnerungsgeschichte vom Oktoberfest werde ich mir in den nächsten Tagen durchlesen.
    Sei ganz lieb gegrüßt und lass es Dir gutgehen!!! Ich schaue immer wieder vorbei, denn ich habe immer noch nicht alle älteren Beiträge von Dir gelesen.
    Astrid

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Lore,
    schön von Dir zu hören. Gönne Dir die Pause. Bei Dir gibt es ja so viel zu lesen, das werde ich demnachst mal machen. Du kannst Dich wirklich auf Deinen Schätzen ausruhen. Hoffe, Du besuchst uns auch auf unseren Seiten und gibst Deinen Senf dazu bzw. ein Lob von Dir tut gut. Sei lieb umarmt und alles Gute, Eva

    AntwortenLöschen

Für die lieben Kommentare möchte ich mich bedanken, ich freue mich über jeden einzelnen, auch wenn ich nicht immer dazu komme, sie zu beantworten.