Sonntag, 4. Dezember 2016

Die Hl. Barbara


Ich wünsche euch einen schönen 2. Adventssonntag

 

 

Heute ist ja der Tag der Hl. Barbara. 

Diese lebte im 3. Jhrdt in Kleinasien und wurde von ihrem Vater sehr geliebt. Da er aber sehr eifersüchtig und argwöhnisch war, sperrte er sie in einen Turm, wenn er verreisen musste.

Das erinnert doch sehr an das Märchen Rapunzel!

Obwohl Barbara reich war, war sie doch auch sehr einsam und unglücklich und als sie die christliche Religion kennen lernte, gab das ihrem Leben einen Sinn.

Zu Ehren der Dreifaltigkeit ließ sie in ihrem Turm ein drittes Fenster einbauen.

Ihr Vater selbst zeigte sie an, der Legende nach und sie wurde enthauptet. Den Vater aber traf kurz daruf der Blitz.

Ebenfalls der Legende nach sollen die im Winter verdorrten Blüten am 24. Dezember auf Barbaras Grab jedes Jahr erblühen.

Daher auch der Brauch, am 4. Dezember einen Zweig ins Haus zu holen und in eine Vase zu stellen und wenn er am Hl. Abend blüht dann bedeutet das Glück.

Auch Hochzeiten soll der Zweig voraus sagen und früher haben die Mädchen einen Zettel mit den Namen Ihr Verehren in die Zweige gehängt und wessen Zweig blühte, der war dann der Auserwählte.

Wer in dieser Zeit gerne Weihnachtsgeschichen liest, möchte ich auf meinen Blog Lores Weihnachtszauber einladen.

 

  Lores Weihnachtszauber

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Für die lieben Kommentare möchte ich mich bedanken, ich freue mich über jeden einzelnen, auch wenn ich nicht immer dazu komme, sie zu beantworten.