Dienstag, 6. Februar 2018

Möbel rücken






Habt ihr auch immer mal wieder gern die Wohnung 

umgeräumt? Ich schon!
 
Liegt es doch in der Natur der Frau, wie ein Vogel 

sein Nest immer wieder schöner auszupolstern.
 
Ich habe das immer gerne gemacht sehr zum 

Missfallen meines Mannes, den das gernervt hat.
 
Wenn er mal auf die Schnelle nicht gleich etwas 

gefunden hat , dann kam die spöttische Frage:
"
"Wo hast du es diesmal hingeräumt?"
 
Dabei war ich meistens unschuldig, er hatte wohl nur 

ein schlechtes Gedächtnis.
 
Kurz nach der Geburt unserer Tochter zogen wir in 

eine größere Wohnung. Diese war zwar preiswert, 

aber hatte schiefe Wände und eine Kommode stand 

etwas von der Wand ab und drohte umzufallen.
 
Also schnappte sich mein Göttergatte die 

Bohrmaschine und bohrte das Schränkchen mit der 

Rückwand an die Wand.
 
Dann drehte er sich zu mir um, schenkte mir ein 

richtig gemeines Lächeln und der Triumph sprühte 

aus seinen Augen.
 
"So dieses Möbel kannst du wenigstens nicht mehr 

umstellen!" Warum mir das heute eingefallen ist.
 
Eine Freundin hatte mir vorgeschlagen, mein Bett 

doch anders zu stellen.
 
Da habe ich festgestellt, dass ich jetzt in einem Alter

bin, an dem ich es liebe, wenn alles an seinem Platz

bleibt.


© Lore Platz

1 Kommentar:

  1. Liebe Lore,
    bei uns im Haus rücken wir eigentlich selten noch Möbel hin und her (außer es gibt neue Möbel). Sie haben alle ihren festen Platz und uns gefällt es, wie es ist. Aber trotzdem verrücke ich manchmal Möbel und zwar im Urlaub. Wenn wir über mehrere Wochen in einem Hotel oder Apartement wohnen, kann es schon mal vorkommen, dass mal ein kleines Schränkchen oder einen Sessel, ein Sofa, ... so verrücke, dass es mehr Platz gibt. Beim Auszug stellen wir dann alles wieder an seinen Platz. Bisher hat sich auch noch niemand darüber beschwert. :-)
    Ich wünsche Dir eine gute Nacht und schicke liebe Grüße.
    Astrid

    AntwortenLöschen

Für die lieben Kommentare möchte ich mich bedanken, ich freue mich über jeden einzelnen, auch wenn ich nicht immer dazu komme, sie zu beantworten.