Freitag, 29. März 2013

Osterglocken





Osterglocken


Blinzelt die Sonne zum Fenster herein
Hüllt mit ihrem flimmernden Schein
In Gold das ganze Zimmer,
schmückt das Fenster ein Blumenflor
Schauen lachende Blüten hervor
In den wärmeren Schimmer

Wie blühen und duften im Sonnenschein
Die gelben Glöckchen so zart und fein
Oh wie können die Läuten,
Hört ihr den silbernen Klang
So leise und fern wie Engelsgesang
Sag was kann es deuten?

Flimmernde Sonne, silberner Klang
früh am Morgen ein Vöglein sang
Sang aus voller Kehle
Ist heute nicht ein Feiertag
Drum freu sich, wer sich freuen mag
Lob und freu dich Seele


E. Ammerich


Mit diesem Gedicht und der Hoffnung auf wärmeres Wetter möchte ich Euch ein schönes Osterfest wünschen
Ich werde über Ostern eine kleine Pause machen, dann gibt es wieder neue Geschichten.

 Frohe Ostern!

Eure Märchenfee
 





1 Kommentar:

  1. Danke für dieses schöne Gedicht!
    Ebenfalls schöne Osterfeiertage für dich und deine Familie
    Calendula

    AntwortenLöschen

Für die lieben Kommentare möchte ich mich bedanken, ich freue mich über jeden einzelnen, auch wenn ich nicht immer dazu komme, sie zu beantworten.